Gießhübl

Eine Winterwanderung auf der Sonnenseite führt von der Hinterbrühl auf den Gießhübl und wieder retour.

Start und Endpunkt: 2371 Hinterbrühl , Eichgergstraße 7
Koordinaten: Latitude 48.087638 / Longitude 16.239603
Gehzeit: ca. 2 Stunden (ohne Pause)
Rastmöglichkeiten: Schafhütte'n Gießhübl

Im Winter wenn es klirrend kalt ist, machen Wanderungen vollvermummt richtig Spaß. Die Wanderung beginnt bei dem Parkplatz Friedhof Hinterbrühl. Die Straße weiter auf den Eichberg hinaufgehen und links weiter der Eichbergstraße folgen. Nach der Steigung auf der Schotterstraße geht es bergab. Auf der rechten Seite sehen Sie nach wenigen Minuten eine Baumgruppe und eine Parkbank. Dort nach rechts auf einen Trampelpfad einbiegen, die Häuser links liegen lassen. Achtung nicht erschrecken hier wohnt eine große Dogge die es liebt Wanderer zu erschrecken indem sie ein tiefes Bellen von sich lässt und ihr Pfoten auf den Zaun legt. Durch den Hohlweg bergauf bis Sie auf eine Schotterstraße stoßen. Dort rechts gehen und dem Weg unter der Autobahn durch folgen. Jetzt immer geradeaus halten (einen Schranken umrunden) und immer dem Hauptweg entlang. Alle Abzweigungen ignorieren und in einem weiten Bogen den Eichberg umrunden. Sie sehen immer wieder Schilder "Lebensregion Bioshärepark Wienerwald". Sie passieren Buchenwälder die im Winter wie leere blasse Knochen in den Himmel ragen. Schaurig schön.

Nach einer Weile sehen Sie zu Ihrer Linken die letzten Häuser von Wassergspreng und einen begleitenden Weg. Sie überqueren eine kleine Brücke und stehen auf einer Kreuzung. Vor Ihnen ist Sie einen Pfeil Richtung Gießhübel, Maria Enzersdorf. Diesem Pfeil folgen Sie, und gehen weiterhin auf der Sonnenseite einen Wanderweg entlang. Sie kommen nach einigen Minuten auf eine wunderschöne Wiese und können bereits die "Schafhütt´n" vor sich sehen. Sie waren jetzt ca. 1 Stunde unterwegs und kehren ein.

Weiter gehen Sie Richtung Parkplatz, Kinderspielplatz. Den Kinderspielplatz überqueren Sie und wandern geradeaus auf einem Wanderweg weiter. Durch einen kleine Graben, weiter auf dem Weg, bis Sie auf einen größeren Weg stoßen. Rechts halten und wiederum den Eichberg - diesmal ein wenig höher - umrunden. Nach ca. 40 Minuten kommen Sie an eine Kreuzung. Halten Sie sich jetzt rechts und an der nächsten Kreuzung links. Sie kommen wieder an den Schranken, den Sie bereits bergauf passiert haben und gehen rechts unter der Autobahn durch, den Schotterweg entlang, zurück durch den Hohlweg, links entlang der Straße, dann Schotterstraße und dann wiederum Straße, vorbei am Friedhof. Nach ca. 2 Stunden (ohne Pause) haben Sie Ihren Ausgangspunkt weider erreicht.

 
Endlich raus! Brauchst du noch etwas?

Knochenwald

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: